Krankheiten sind erfunden, Viren gibt es nicht

14. September 2016
Teilen

Verschwörungstheorien gibt es viele. Doch nicht nur die Mondlandung oder 9/11 beschäftigen die Gemüter. Auch die Medizin kommt nicht zu kurz. Zusammen mit der Aufklärungsseite „Der Goldene Aluhut“ haben wir ein paar Medizin-Schwurbeleien aus dem Netz gesammelt.

Egal ob Chemtrails, die flache Erde, die hohle Erde oder Hitlers Flugscheiben im Dritten Reich. Verschwörungstheorien kommen den meisten Menschen absurd vor. Lächerlich, wer glaubt denn sowas? Anscheinend einige, denn es gibt fast keine Theorie, die für immer in der hohlen Erde verschwindet oder sich in der mit Chemie angereicherten Luft auflöst. Wenn man mit den Gläubigen diskutiert, steht man schnell vor einer Wand aus herbeigezauberten „Fakten“. Es geht schließlich um DIE „Wahrheit™“.

Doch was schnell als schrullig oder lächerlich abgestempelt wird, kann ernste Folgen haben. Verschwörungstheorien sind mittlerweile in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Das Internet hat das frühere Schwurbeln im Gasthaushinterzimmer ersetzt. Tausende Websites und Foren bieten den Aufgewachten und Erleuchteten die Möglichkeit sich auszutauschen. Andersdenkende? Das sind dann Schlafschafe, Sklaven der Elite oder gar Teil der zionistischen Verschwörung.

Die Website „Der goldene Aluhut“ versucht viele Verschwörungstheorien aufzuklären. Die Waffe dabei: Humor. Aber hinter all dem steckt ein ernster Gedanke. Man möchte Anlaufstelle sein für Aussteiger. Hat man sich einmal in solchen Kreisen verfangen, kommt man so leicht nicht mehr raus.

Wer wird Xavier Naidoos Nachfolger?

Die Betreiberin der Website und der dazugehörigen Facebook-Seite ist Giulia Silberberger. Sie hat ihre ganz eigene Geschichte. Mit 26, nach etwa 15-18 Jahren Mitgliedschaft, hat sie den Absprung von den Zeugen Jehovas geschafft. Sie vergleicht die vermittelten Ideologien von Sekten mit Verschwörungstheorien, denn beide funktionieren auf eine ähnliche Weise. „Der goldene Aluhut“ will vor diesem Missbrauch schützen. Mittlerweile hat Giulia über zwölf ehrenamtliche Redakteure, die mit ihr die Website betreiben.

Einmal im Jahr wird auch „Der goldene Aluhut“ verliehen. Ein Preis für die absurdeste Verschwörungstheorie. Letztes Jahr hatte ihn Xavier Naidoo für seine Behauptung, dass Deutschland immer noch nicht souverän sei und heimlich von den Besetzungsmächten regiert wird, bekommen. Das und sein Auftreten bei sogenannten Reichsbürgern sorgten für seinen unangefochtenen Trophäengewinn. Bis zum 9. Oktober kann man übrigens für die diesjährige Preisverleihung abstimmen. In den Bereichen „Verschwörungstheorie allgemein“, „Politik“, „Medien“, „Medizin & Wissenschaften“ und „Esoterik“ stehen so einige bekannte Namen zur Auswahl.

DocCheck hat eine kleine Auswahl an medizinischen Verschwörungstheorien und Schwurbeleien gesammelt (alle Bilder mit freundlicher Unterstützung von „Der goldene Aluhut“):

 

Chemo ist Senfgas!!1!1!

1637_Schwurbel12

 

Die Smileys

1637_Schwurbel11

 

Es kann so einfach sein ;)

1637_Schwurbel10

 

Eine gute Statik

1637_Schwurbel09

 

Ein Stück Haut ist weg …

1637_Schwurbel08

 

Live!

1637_Schwurbel04

 

Antisemitismus darf natürlich nicht fehlen

1637_Schwurbel06

 

Ist das Spaß? Nee, das ist Ernst, 5 Jahre alt.

1637_Schwurbel05

 

Zähne bleichen ist ja angesagt

1637_Schwurbel02

 

Und es gab auch nie eine Evolution!!!

1637_Schwurbel01

 

Zum Schluss, ein Klassiker

1637_Schwurbel03

67 Wertungen (4.33 ø)
Medizin

Die Kommentarfunktion ist nicht mehr aktiv.

31 Kommentare:

#20 – Na klar, von Elvis & John Lennon! Mit Fluoriden im Rotwein!!!

#31 |
  0
Christian Becker
Christian Becker

@Gast25
Solche Studien kosten viel Geld – wer soll das bezahlen?
Wenn die Studien von den Herstellern bezahlt werden, heißt es ja immer, dass sie gekauft seien und damit nicht vertrauenswürdig.

#30 |
  0
Mitarbeiter von DocCheck

Lieber Gast123,

wir haben die Anpassung für Sie vorgenommen.
Weiterhin wünschen wir Ihnen viel Spaß beim Lesen.

Ihr DocCheck News Team

#29 |
  0
Gast123
Gast123

Ich noch mal Problem erkannt. Die Weiterleitung des Artikels kam über zwei Ecken und ursprünglich von einem Dr. Heinz Kraus. Gut, also Kommentare 26 – 28 ist nicht von Dr. Heinz Kraus, sondern von mir Gast123

#28 |
  0
Gast123
Gast123

HALLO DOCKHECK: Ich schein hier eingeloggt zu sein, Dr. Heinz Kraus bin ich nicht, aber Kommentare 26 stammt von mir als Gast. Bitte dringend mal überprüfen, woran das gelegen hat. Bin über Safari am iMac auf die Seite gegangen, hab mich nicht eingeloggt konnten kommentieren, aber keinen Namen eingeben oder ändern.

#27 |
  0
Gast123
Gast123

Interessanter als Verschwörungstheoretiker sind Antiwissenschaftler inkl. Verschwörungstheoretiker, die man übrigens bis nächsten Donnerstag noch nominieren kann. Die GWUP vergibt seit 2011 das Goldene Brett vorm Kopf http://goldenesbrett.guru Dort sammelt sich auch das Pseudomedizinische Volk wie HAMER oder MMS-Irren die Chlorbleiche schlucken usw. Man kann gar nicht genug Preise verleihen, es gibt einfach zu viele, die diese verdient hätten ;-)

#26 |
  0
Gast
Gast

Weiteres Zitat an Herrn Müller:

“It is not uncommon for young people to accidentally swallow some of the gel; feelings of sickness, vomiting, headache and stomach pain have been reported when too much is swallowed. Due to this risk of toxicity, fluoride gel treatment is not generally recommended for children less than six years old.”

Erklären Sie mir bitte, was das für eine Reaktion ist, wenn nicht eine Intoxikation mit Fluorid.
Des weiteren ist, basierend auf Ihrer angeführten Studie, die Applikation von Fluor-Tabletten keineswegs evidenzbasiert und damit gerechtfertigt, siehe #23.
Warum werden keine intensivere und bessere Studien durchgeführt?

#25 |
  0
Gast
Gast

Ausserdem: Haben alle Kinder die selbe Nahrung bekommen?
Weitere Beweise, die die Langzeitsicherheit und -unbedenklichkeit der Fluoride beweisen, bitte.

#24 |
  0
Gast
Gast

@ Herrn Müller: Da kann aber jemand keiner Statistiken auswerten, Zitat:

“The evidence available for permanent teeth is of moderate quality. The evidence on baby teeth is low quality because of the small number of studies available. The evidence available for adverse effects is very low quality.”
Überzeugt mich jetzt nicht so…

#23 |
  1

@21
Flach mag ja noch angehen, aber hohl?

https://pagewizz.com/deutscher-wissenschaftler-beweist-hohlwelttheorie-33366/

(Achtung Aprilscherz! Einige haben das als Tatsachenbericht geglaubt.)

#22 |
  0
Studentin der Humanmedizin

Auch im Ramen der Erdkunde gibt es Ähnliches: neuerdings glauben erstaunlich viele Leute an eine FLACHE Erde!

Was stimmt mit unserem Bildungssystem nicht? WARUM?

#21 |
  0
Medizinphysiker

Manche Verschwörungstheorie wird von der Wahrheit eingeholt, oder zweifelt noch jemand daran, dass Uwe Barschel ermordet wurde?

#20 |
  3

@18
“There is more stupidity than hydrogen in the universe, and it has a longer shelf life.” (Frank Zappa)

#19 |
  1
Stefanie Kirchner
Stefanie Kirchner

So viel Dummheit kann ich gar nicht ertragen!!!

#18 |
  0

wer will bestreiten, dass auch homo sapiens aus dem Tierreich stammt. Es hat zwar einige Millionen Jahre gebraucht, bis es dann einige Formen des homo sapiens gab, aber den Start zu Ackerbau und Viehzucht gab es vor ca.8-12tsd.Jahren vermutet im Euphrat-/Tigris-Gebiet. Seit diesem “Augenblick” an Zeitspanne unserer Entwicklung kippt sich dieses Wesen, das immer mehr an “Weisheit” verliert, derart voll mit veränderten Nahrungsmitteln und Chemie, dass es nicht verwunderlich ist, wenn sein Körper das nicht akzeptiert, sondern revoltiert. Die Pharmaindustrie ist nur an Umsatz interessiert. Dafür geht sie auch rücksichtlos über Leichen( Seveso/Oberitalien 1976).”Chlorakne” war die Bezeichnung für Dioxine und Consorten. Halt eben eine “Hautunreinheit” nur. Die gelehrte Medizin ist so oft durch Industrie bezahlt und Keiner sei sicher, dass er die absolute Wahrheit vermittelt bekam. Wer kritisch bleibt, bleibt länger am Leben haften.

#17 |
  10

Zum Penispilz:
Jim Humble, der Hauptdealer für “Mineral Miracle Supplement” (MMS) will nicht weniger als Schwermetallvergiftungen, Parasiten- und Pilzinfektionen, Herpes und HIV, Grippe, Krebs, Malaria und Autismus (!) heilen können will. Sein Wundermittel ist Chlordioxid, eine Verbindung, die als Bleich und Desinfektionsmittel eingesetzt wird. Humble hat sein Produkt auf einer Esoterik-Messe in Deutschland selbst beworben. Im Falle autistischer Kinder wird das Zeug per Einlauf verabreicht, was zu großflächigen Ablösungen des Darmepithels führt. Diese werden dann als “Parasiten” gedeutet, welche die eigentliche Ursache von Autismus seien.
Die Chemikalie wird in Deutschland aggressiv beworben und findet nicht wenige Konsumenten (der junge Mann mit dem peinlichen Problem gehört zu den wenigen, die keine gute Meinung von MMS haben).
Humble ist in den USA juristisch unangreifbar, da er seine eigene Kirche gegründet hat.

#16 |
  1
Einen winzigen Fehler bitte :)
Einen winzigen Fehler bitte :)

ad #14
Subspecies Aluapotheker confirmed ;)

#15 |
  0

ad #13
Wasserstoffperoxid 3% verschrieben – ja
Wasserstoffperoxid 3% angewendet – nein, weil Apotheker/PTA Patienten warnt vor Blondierungsmittel
das habe ich öfter erfahren

#14 |
  0
Einen winzigen Fehler bitte :)
Einen winzigen Fehler bitte :)

Zum Thema Mundspülung mit Wasserstoffperoxid: Das ist das einzige Nicht-Geschwurbel in der Liste. Wasserstoffperoxid oxidiert nicht nur Eure Haare schön blond sondern ist im Allgemeinen ein Desinfektionsmittel das gerade nach bestimmten Problemen im Mundraum auch durch den ZA in 3% Konzentration verschrieben wird. Also dies: Reale evidenzbasierte Medizin – in diesem Fall mit an Sicherheit grenzender Warscheinlichkeit falsch angewendet – aber echt.
– – Den Part würde ich entfernen da er somit nicht zu den anderen passt.

#13 |
  0
Sprechender-Aluhut
Sprechender-Aluhut

Welch eine Ironie. Ein Beitrag der die Aluhutträger aufzeigt und nur dafür sorgt das sie alle hier auftauchen und man in dem nächsten Beitrag direkt die Kommentare von hier verwursten kann.

Göttlich. Welch ein Spaß! :)

#12 |
  1
Gast
Gast

Die Dummen werden nicht weniger…

Wenn sie wenigstens nur sich selbst mit z.B. MMS vergiften wurden und nicht auch ihre Kinder oder andere auf Schwurbelseiten damit infizieren würden.

#11 |
  2
Gast
Gast

Herr Obergfell, jetzt erklären Sie mir doch bitte mal zwei Dinge:
1. wenn Impfungen unfruchtbar machen, wie kann es dann sein, dass ich, als komplett nach Stiko geimpfte Person, eine gesunde Tochter bekommen habe? Ein Wunder!
2. welches Interesse sollten Pharmafirmen an der Dezimierung der Bevölkerung haben? Je weniger Menschen, desto weniger Kranke, desto weniger Umsatz, oder nicht?
Bin gespannt auf Ihre Antworten, vielleicht werde ich ja aus meiner Dummeheit und Naivität gerettet.
PS: mein Mann und ich sind beide Ärzte und unsere Tochter ist komplett geimpft. Soviel zum Thema “kein Arzt lässt seine Kinder impfen”

#10 |
  4
Gast
Gast

wow… selbst hier wird geschwubbelt was das zeug hällt…

#9 |
  1
Klaus Jürgen Obergfell
Klaus Jürgen Obergfell

Also das mit den Impfungen hat mit Verschwörungstheorien nichts zu tun, den wenn Quecksilver und Dioxin in Impfampullen festgestellt wurden ist das
eine riesen Sauerei, lesen sie doch einmal, “im Codex-Alimentarius” nach, dort
steht Bevolkerungs-Reduzierung Weltweit bis auf 500 Millionen Menschen runter,
das ist doch klar, eine Psychophatische Elite, bringt mit Hilfe der Pharma-
Banditen, Umweltgifte unter die Bevölkerung, wie Impfstoffe, Spritzmitte,
giftige Zusatzstoffe in dem Industriell hergestelltem Schrott, durch die Impferein
werden Mädchen unfruchtbar, ganz zu schweigen von den brutalen Chemo-
Therapien.[Kommentar wurde von der Redaktion gekürzt]

#8 |
  53
Nichtmedizinische Berufe

Als chronischer Skeptiker stehe ich allen konstruierten Wahrheiten kritisch gegenüber und in unserer anatürlichen Existenz können wir alle nur noch schwer darüber urteilen, was eine natürliche Wahrheit ist. Das Anzweifeln von Verschwörungstheorien hat doch schon lange Tradition und wird wohl nicht zu selten von den Verschwörern selbst so gestreut. Verschwörungen gab es schon immer und es wird sie immer geben. Und damit auch die Kreativen zur Neuschöpfung solcher Verschwörungen oder Nicht-Verschwörungen.
Und erfundene Krankheiten gibt es doch nun wirklich genügend in unserer Realität und dies ist dann mal ausnahmsweise kein Ergebnis von Verschwörungskonstrukteuren.
Hinweise gibt es genügend, z.B. unter http://www.sueddeutsche.de/leben/geldmacherei-mit-patienten-die-krankheitserfinder-1.1120684
http://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/planet-wissen-wdr/video-erfundene-krankheiten–werden-wir-zu-patienten-gemacht-100.html
https://www.welt.de/gesundheit/article146458110/Hier-ist-die-Pille-die-Krankheit-finden-wir-noch.html
Oder ist das doch nur die “Lügenpresse” für die Verschwörungstheoretiker dieser Verschwörungstheorie?

#7 |
  15
Arzt
Arzt

Das kann nur der Algorithmus sein, der am Ende aller Doccheck-Kommentare inclusive jeglichen Hauens und Stechens, als Morgenröte für die bedauernswerten Autoren, solche die sich datür halten und die, mit Erleuchtungen arbeitenden Blogger, auftaucht.

#6 |
  8
Heilpraktikerin

… Aufreger der Woche ;-)

und langweilig.

Machen wir doch lieber wieder echte Medizin, das ist viel spannender als Leute, die im Geltungsbewusstsein alles Mögliche und Unmögliche ins Internet stellen.

Wenn wir mündige Menschen wollen, dann gibt es immer Abweichungen der Meinung im Sinne der Gauss-Kurve.
Damit sollten wir doch gut leben und umgehen können.

#5 |
  20
Arthur van Dorp
Arthur van Dorp

Bei den Globuli wäre ich etwas vorsichtiger bzgl. Nebenwirkungen. Nur weil ein Mittel als homöopathisch angepriesen wird, heisst dies noch nicht, dass die Wirkstoffkonzentration extrem gering ist. Nicht überall wird “hoch potenziert” (allgemeinsprachlich “stark verdünnt”). Das liesst sich in der Packungsbeilage dann so:
“Für [XYZ] sind bisher bei bestimmungsgemäßem Gebrauch keine Nebenwirkungen beobachtet worden. […] Bei Einnahme von homöopathischen Arzneimitteln können sich die Beschwerden vorübergehend verschlimmern (Erstverschlimmerung).” (Originalzitat)

#4 |
  3
Klaus Müller
Klaus Müller

Aja, gibt es eine Studie dieser Qualität, die Schäden durch Fluorid nachweist? Falls nein, dann wäre ich dem Wahrscheinlicheren zugeneigt und putze fleißig mit Fluorid weiter. Im Übrigen wird es sowohl für das Eine als auch das Andere kaum Sudien geben können, ähnlich der Unmöglichkeit von solchen Studien zu Ernährungsthemen. Ich bin kein Experte für Kariesprophylaxe, aber hier könnte es sogar sein, dass der Kausalzusammenhang funktional verstanden ist?

#3 |
  6
Student der Humanmedizin

@Gast: Dann beweise ich dir gerne mal das Gegenteil.
Ich verstehe deine hohen Ansprüche an der Grad der Evidenz beim Studiendesign und leg gerne noch ne Schippe oben drauf: Guck dir mal die Meta-Analyse von Cochrane an. Ich denke, das sollte dir einen guten Überblick über die Studienlage geben.

http://www.cochrane.org/CD002280/ORAL_fluoride-gels-for-preventing-tooth-decay-in-children-and-adolescents

“This review update confirmed that fluoride gel can reduce tooth decay in children and adolescents. We combined the results of 25 trials and found that on average there is a 28% reduction in decayed, missing and filled tooth surfaces (21% reduction in trials that used a placebo gel in the control group and 38% reduction in trials where the control group received no treatment) in permanent teeth.”

#2 |
  3
Gast
Gast

Super wo wir gerade andernorts über evidente Arzneimittel diskutieren:
Können Sie, Herr Oberkalkofen oder die lesenden Ärzte, eine placebokontrollierte, doppelverblindete Langzeitstudie zum Thema Fluorid vorweisen?
Nein, denn die gibt es nicht.
Es gibt insgesamt viel zu wenig Beweise FÜR einen Einsatz von Fluorid in Zahncremes oder gar in Tablettenform für die kleinsten.
Ich lasse mir gerne das Gegenteil beweisen.

#1 |
  46


Copyright © 2017 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: