Pflege: California Über Alles?!

8. September 2016
Teilen

Mit ein wenig Abstand von ihrer USA-Reise blickt die „Kranke Schwester“ auf ihren Kalifornien-Aufenthalt zurück. Viele Fragen stehen im Raum: Soll sie auswandern oder nicht? Soll sie studieren oder weiter auf die Ausbildung setzen? Hier der zweite Teil von „Pflege in Kalifornien“.

11 Wertungen (2.91 ø)

Die Kommentarfunktion ist nicht mehr aktiv.

5 Kommentare:

Heilpraktikerin Susanne Hörenberg
Heilpraktikerin Susanne Hörenberg

Susanne Hörenberg
Ich habe als Krankenschwester ähnliche Erfahrungen in Kalifornien gemacht.
Denke immer noch gerne an die Zeit zurück, habe mich aber ebenfalls dagegen
entschieden .

#5 |
  0
Dr. med. Margarete Ott
Dr. med. Margarete Ott

Nach Hören und Sehen mehrerer Videos zu verschiedenen Themen bleiben Fragen u.a.ist sie nun Schwesternschülerin oder examinierte Krankenschwester?

#4 |
  0
Elke Pfütze
Elke Pfütze

Sehr schön und sympatisch erzählt. Die Gründe dafür, nicht in die USA zu gehen – abgesehen von den beruflichen – kann ich sehr gut nachvollziehen. Im Urlaub kann man das noch mitmachen, aber nicht auf Dauer.
Ich freue mich auf das nächste Video.

#3 |
  0
Dr.Scheibner
Dr.Scheibner

Ich habe ihre Darstellung gesehen, sie gehen recht realistisch heran. Mein Sohn hat diesen Schritt auch getan, aber in einer anderen Branche.
Vernunftgründe sind das eine, aber schaffen sie das emotional, ohne einen Partner zu haben, der schon dort ist ? Die Beziehung wird arg strapaziert werden.
Durchdenken, irgendwie entscheiden, und dann mit der Entscheidung leben, wie sie auch ausgehen mag. Viel Glück!

#2 |
  0
Katharina Rosenbaum
Katharina Rosenbaum

Und wie auch schon im nervigen ersten Teil der eklatante Fehler im Vorspann.
Pflegen in der USA. In “der” USA? Sie wollen also in der vereinigten Staaten pflegen? Hoffentlich sind Ihre englischen Sprachkentnisse besser.

#1 |
  4


Copyright © 2017 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: