Studenten gucken in die Röhre

23. März 2011
Teilen

Bei vielen klinischen Fragestellungen ist die Magnetresonanztomographie anderen bildgebenden Verfahren überlegen. Doch selbst die beste Technik bedarf einer kompetenten Diagnose. Hast Du den Durchblick?

Durch Kenntnis der unterschiedlichen Magnetisierungsverhalten verschiedener Gewebetypen können Radiologen anhand von MRT-Bildern pathologische Veränderungen entdecken oder ausschließen. Doch auch wenn die Darstellung und Unterscheidung des Gewebes durch den Einsatz spezieller Kontrastmittel (v.a. Gadolinium) verbessert werden kann, ist dennoch Blick fürs Detail gefragt. Denn nicht jeder sieht in den MRT-Befunden, worauf es wirklich ankommt.

Schau genau hin

Folgendes MRT-Video zeigt eine Reihe von Schnittbildern. Im ersten Schritt wollen wir lediglich von Dir wissen, um was es sich handelt. Nichts leichter als das?

Na, hast Du’s schon raus? Dann stelle jetzt Deine Diagnose in der DocCheck Campus-Gruppe!

Lösungsvorschläge und weitere Videos zu unserem mysteriösen Patienten gibt’s in der nächsten Ausgabe der Campus News.

Mehr medizinische Videos zu Diagnosen, Operationen und Gesundheitsthemen findest Du bei DocCheck TV.

8 Wertungen (4.5 ø)
Allgemein

Die Kommentarfunktion ist nicht mehr aktiv.



Copyright © 2017 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: