Impfen & Autismus: Feuer für den Hexenkessel

8. Juni 2016
Teilen

Impfen kann Autismus auslösen. Kann es das? Impfgegner und -befürworter streiten sich seit Jahren darüber. Nun hat ein Video eines 12-jährigen Jungen diesen Hexenkessel erneut aufbrodeln lassen. Knapp 8 Mio. Views innerhalb von zwei Wochen sprechen für sich.

„Pharmaunternehmen und Ärzte haben uns alle über Impfungen und ihre Folgen belogen!!!“ So fangen viele Artikel und Beiträge von Impfgegnern an. Und so beginnt auch das knapp zweiminütige Video von Marco Arturo, 12 Jahre alt, aus Mexiko und anscheinend ein großer Fan der Naturwissenschaften. Seine Videobotschaft geht zurzeit viral und sorgt weltweit für Gesprächs- und Diskussionsstoff. In dem Video kündigt er nämlich an, alle Beweise aufzuzählen, die zeigen, dass Impfen Autismus auslösen kann.

„After a lot of research I found that vaccines do and will cause autism“, sagt Marco Arturo selbstbewusst in die Kamera. Er zeigt einen Ordner, der die Beweise enthalten soll. Seite für Seite will er nun durchgehen. Was folgt? Viele leere Zettel und ein sichtlich verwirrter Junge.

Eine Schauspieleinlage, die vielleicht zum Weiterschauen des Clips animieren soll. Und dann setzt Marco zu einem Monolog an. Es gebe gar keine Beweise und Eltern sollten sich nicht aufgrund einer „weitergeleiteten Mail“ entschließen, das eigene Kind nicht zu impfen. Außerdem seien Krankheiten, gegen die man geimpft werden könnte, für Ungeimpfte deutlich gefährlicher. Leicht philosophisch wird Marco, wenn er Kinder als unser aller Kinder bezeichnet und somit sei es nicht die Wahl der Eltern, sondern eine Wahl, die das Allgemeinwohl im Fokus hat.

Ob hinter dem Video und Marco Arturo eine Pro-Impf-Kampagne steckt, kann man nicht sagen. So oder so hat das Video es geschafft, sich viral zu verbreiten. Seine Facebook-Seite „Science Marco“ hat mittlerweile über 55.000 Likes. Durch die zahlreichen Views standen neben einer großen Schar an Unterstützern auch viele Impfgegner auf der Matte. Das junge Alter scheint sie dabei nicht zu stören und so erfährt Marco das, was viele Impfbefürworter im Internet erleben: Beleidigungen, Unterstellungen und etliche Einzelschicksale, die doch der endgültige Beweis für die große Impfgefahr seien. Andersrum lässt die Nettiquette auch zu wünschen übrig.

Die Diskussion zwischen Impfgegner und -befürworter wird noch lange weitergehen. Das Video von Marco Arturo wird da wohl nur ein weiterer unterhaltsamer Tropfen auf dem heißen Stein sein.

61 Wertungen (3.98 ø)
Medizin, Neurologie, Psychiatrie

Die Kommentarfunktion ist nicht mehr aktiv.

9 Kommentare:

Heilpraktikerin

Leider habe ich die Publikationen nicht von Augen, aber doch gibt es wohl als gesichert, dass bei bestimmten HLA’s eine Impfung das Autismus und Epilepsie triggern kann. In meiner Familie habe ich ein Fall von CFS, nach einer Hepatitis Impfung.
Ich bin aber immer noch keine Impfgegnerin, weil ich in Soviet Union aufgewachsen bin und weiß, dass es viele Kinder von der Impfung gegen Diphtherie profitiert haben. Daran habe ich gar keine Zweifel, es war lebensrettend.
Ich träume davon, dass eines Tages, bevor ein Kind einen Cocktail an Giften und Fremdeiweißen bekommt, zuerst entsprechen getestet wird, auch um einen richtiges Zeitpunkt für eine Impfung zu bestimmen. Dass es bessere Impfstoffe geben werden, die man individualisieren kann. Man muss nicht überall gegen alles impfen.
Es müssen Immunologische Praxen entstehen, die sich damit beschäftigen, nicht die Kinderärzte. Ich bin mir sicher, dass die Wissenschaft schon so weit ist. Es ist wie immer nur das Kostenfaktor.
Die Impfingener Bewegung ist nicht umsonst so stark und die muss definitiv weiter hin bestehen, damit es sich was die Richtung bewegt.

#9 |
  19
Tischler Max
Tischler Max

@ Ulrike Frings
Es gibt auch einen Zusammenhang zwischen Spachtelarbeiten an einer mit Gipsfaserplatten abgehängten Decke und Multiple Sklerose!

#8 |
  5

Es wird wieder zu einem erbitterten Grabenkampf zwischen Befürwortern und Gegnern kommen. Als Asperger-Autist habe ich mich sehr gründlich mit der Materie beschäftigt. Einen Zusammenhang zwischen Impfen und Autismus herzustellen ist wie Astrologie. Aber die halten ja auch viele für seriöse Wissenschaft.

#7 |
  2

Eigentlich traurig, dass nach dem “Wakefiled-Skandal” ein 12-Jähriger Aufklärungsarbeit leisten muss und generelle Impfverweigerer immer noch diese als Lug und Trug entlarvte Kausalität zwischen MMR-Impfung und Autismus für ihre gefärliche Kampagnen instrumentalisieren.

#6 |
  1
Gast
Gast

natürlich kann auch beim Impfen mal was schiefgehen,als Kind war ich nach der ersten Pockenimpfung schwer krank geworden.Aber impfen lass ich mich heute noch.Eines Tages war ich in der Meisterschule,29 Schüler im Buchführungskurs.Nun kam eine Grippewelle.Da waren wir nur noch vier.Und das ganze drei Wochen lang.Wir vier waren geimpft.Und dann hört man so einen Schwachsinn,in der Grippeimpfung seien 5 mikrogramm Quecksilber und das sei schädlich.Ja,das wird sicher nicht gut sein aber in so mancher Großstadt trinkt man 5 Liter Wasser und hat regelmäßig die gleiche Dosis intus.Also verzichte ich doch gerne auf schwere Grippeerkrankung und Hirnhautentzündung und Hepatitis usw.usw.Froh,dass es diese Möglichkeit der Impfung gibt.Die Schweinegrippe hab ich auch nicht bekommen,in meinem Wohnort aber ca 400 Personen in direkter Umgebung, denn der Impfstoff war ausgegangen.Kurzfristig und dann wars wohl zu spät.Ich hab ihn mir auf eigene Rechnung einfach im benachbarten Ausland gekauft,gegen Rezept natürlich,bin zu meinem Hausarzt und dann nicht krank geworden.So kanns gehen.

#5 |
  11
Gast
Gast

@3: Frau Kollegin, ich flehe Sie an: [Kommentar wurde von der Redaktion gekürzt]
Sie bringen unseren Berufsstand in Verruf!

An alle hier Anwesenden:
Nicht alle Heilpraktiker sind Anhänger von schwachsinnigen Esoterik-Ideen!

#4 |
  6
Heilpraktikerin

Es gibt auch einen Zusammenhang zwischen der FSME-Impfung und dem Auftreten von Multipler Sklerose!

#3 |
  45

In welchen Staat erhalten Kinder in den ersten 2 Lebensjahren die mit Abstand meisten Impfdosen weltweit?
In welchen Industriestaat haben wir die höchste Kindersterblichkeit??
Fragt mal die USA…

#2 |
  24
Gast
Gast

Phantastisch! Hoffentlich behält Marco seinen Mut und seine Wissen!

#1 |
  10


Copyright © 2017 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: