Schwein gehabt, Gurke!

3. Juni 2011
Teilen

Die Gurke ist von der EHEC-Schuld freigesprochen – Glück für das grüne Gewächs, aber wir haben dennoch den Salat: eben drohte noch die Schweinegrippe, jetzt das Gemüse. Fundiertes Hintergrundwissen zu Infektionen finden Sie in unserem eStore DocCheck Load.

Vegetarier haben es dieser Tage besonders schwer: war der Essensgenuss für sie bisher auch bei grassierender Vogel- und Schweinegrippe gesichert, sind nun ihre Hauptnahrungsmittel dringend tatverdächtig bei der neuesten Infektionswelle. Von den Vertretern der fleisch-verzehrenden Fraktion mag sich dabei mancher etwas hämisch gedacht haben: „Siehste, Grünzeug ist auch nicht gesünder!“

Fest steht: mit der EHEC-Infektion sind Lebensmittel betroffen, die allgemein als besonders gesund gelten und die nahezu jeder zu sich nimmt. Und langsam beschleicht einen das Gefühl, jede neue Infektion sei bedrohlicher als ihr Vorgänger. Doch ist dies tatsächlich so? Das F.A.Z.-Wissen-Hörbuch Seuchen – die Geißeln der Menschheit in unserem eStore DocCheck Load blickt zurück und erzählt die Entwicklung der größten Epidemien in den vergangenen Jahrhunderten.

Das eBook Schweinegrippe als Jahrtausend-Fake – Chronik einer geplanten Seuche bereitet Sie auf kritische Fragen Ihrer Patienten vor – beispielsweise ob eine Impfung sinnvoll ist. Sie als Arzt müssen rundum informiert sein, um aufklären zu können und Unsicherheiten zu nehmen. Dabei hilft Ihnen auch die patientengerechte Präsentation Medizin im Vortrag – Impfen. Das Komplettpaket aus Basis-PDF, PowerPoint-Vortrag und Handout eignet sich perfekt für individuelle Vorträge. Im Falle einer schon bestehenden Erkrankung Ihres Patienten unterstützt Sie das eBook Antibiotika-Therapie – Klinik und Praxis der antiinfektiösen Behandlung bei der Wahl der richtigen Behandlungsstrategie.

Hintergrundwissen – umfassend und direkt verfügbar

In unserem eStore DocCheck Load finden Sie elektronische Fachliteratur zu den verschiedensten Themen aus Medizin und Healthcare zum direkten Download auf Ihren Computer. Neben eBooks und Journals gibt es dort übrigens auch eLearning-Tools, Software und vieles mehr. Reinschauen lohnt sich!

37 Wertungen (3.08 ø)
Allgemein

Die Kommentarfunktion ist nicht mehr aktiv.

3 Kommentare:

Dr. med. Arthur Kessler
Dr. med. Arthur Kessler

Sehr geehrter Herr Kollege H.,
ich danke Ihnen für Ihre Anregungen, welche mir durchweg gut gefallen.
Viele Grüsse
A:K.

#3 |
  0
Dr. Thomas  Rapp
Dr. Thomas Rapp

Man muss an Journalismusschulen mehr Aufklärung und Wissen lehren als Panikmache. Das können die jetzt schon ganz gut.
Die Wahlmanipulation in Ba-Wü war gekonnte Jounaille.

#2 |
  0
Dr. med. ERNST  H. Tremblau
Dr. med. ERNST H. Tremblau

Formale Kritik an E H E C !
Es hat lange gedauert bis ich als Radiohörer die schlabbrig
gesprochenen vier Buchstaben akustisch verstand und durch
ratendes Googeln fand.
Bei besonders guten Sendungen z.B.Leonardo wäre hilfreich wenn manche Forschernamen deutlicher und bei längeren Sendungen öfter zu hören wären wie es übrigens auch von Anderen schon angeregt wurde.–
Ist es übrigens erlaubt sich von lustiger Popmusik
gestört zu fühlen wenn kurz davor mal wieder einige
Bundeswehrsoldaten von Terroristen getötet wurden ?
Solche Gefühlswechselbäder kränken die Angehörigen.
Engländer machen um mehr Tote weniger Geschrei als wir.
Wären bei EHEC gleich die allen Kolleginnen und Kollegen
bekannten Escherischia-Bakterien genannt worden wäre das
hilfreich gewesen.-Daß auch Stämme anderer Bakterien
schon mal bösartig werden z.B.Pneumoniekeime ist bekannt.
An nosokomialen Keimen sind wahrscheinlich während der
EHEC – Pressekampagne mehr Patienten gestorben als an
EHEC-.
Big Brother schützt uns vortrefflich vor allen Lebensri- siken.- Danke !

#1 |
  0


Copyright © 2017 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: