Die Docs sind da, Herr Bahr!

14. Juni 2011
Teilen

Frei nach dem Prinzip „Politik machen ist die beste Medizin“ verschafft Ihnen DocCheck mit der Aktion „Bitten an Bahr“ Gehör in der Politik. Nehmen Sie einfach einen kurzen Clip mit Ihrer Bitte an den Gesundheitsminister auf und laden Sie ihn bei DocCheck TV hoch!

Wenn Sie schon immer das Gefühl hatten, dass Sie an politischen Entscheidungen sowieso nichts ändern können, leiden Sie wahrscheinlich an einer chronifizierten Politik-Lethargie. Doch kein Grund zur Sorge: Diese Form der gesellschaftlichen Bewusstseinsstörung ist heilbar! Mit „Bitten an Bahr“ haben Sie jetzt die Möglichkeit Ihre Wünsche, Anregungen und Verbesserungsvorschläge per Videobotschaft direkt an den Gesundheitsminister zu richten.

Stellen Sie Forderungen, zeigen Sie wo es weh tut, sagen Sie was Sie krank macht.
Sie können sich dafür auf die Couch legen oder mutig voranschreiten und allen zeigen, wie es besser geht. Sie können Frust schieben oder messerscharf Bilanz ziehen. Sie können mit Politikern abrechnen oder auf gute Ansätze einzahlen.
Sie können etwas verändern.

Ob Handy-Clip oder Webcam-Video – tun Sie etwas gegen die deutschlandweite Politikseuche:

DocCheck sammelt Ihre Bitten und sendet sie in echoverdächtiger Lautstärke an das Gesundheitsministerium. Denn wenn zu befürchten steht, dass eine einzelne Stimme ungehört verhallt, müssen sich eben genügend Stimmen zusammentun. Also machen Sie mit!

Keine Kamera? Kein Problem! Senden Sie uns einfach Ihre Bitte an Bahr bequem per eMail an bettina.beutler@doccheck.com – auf Wunsch auch gerne anonymisiert.

24 Wertungen (4.38 ø)
Allgemein

Die Kommentarfunktion ist nicht mehr aktiv.

Copyright © 2017 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: