Die neuen stationären eGK-Lesegeräte im Test

2. September 2011
Teilen

Nachdem wir vor kurzem die mobilen Lesegeräte getestet haben, möchten wir Ihnen heute die neuen stationären Lesegeräte vorstellen.

1. Anforderung: das Lesegerät muss dem Patienten zugänglich sein

Schreibvorgänge auf der Gesundheitskarte müssen durch PIN-Eingabe des Patienten autorisiert werden. Das stationäre Lesegerät muss somit auf dem Tresen stehen, um eine zügige Bearbeitung zu gewährleisten. Wichtige Kriterien für das Gerät sind daher der festen Stand, sowie eine Verriegelung des Heilberufsausweises zum Schutz gegen Diebstahl.

2. Anforderung: “Komfortsignatur”

Der Arzt muss jeden Notfalldatensatz, jeden eArztbrief, jedes eRezept, usw. mit seinem (einzigen) Heilberufsausweis und der Eingabe einer 8-stelligen PIN signieren. Verständlicherweise hat diese unpraktikable, häufige PIN-Eingabe die Ärzteschaft gegen die Gesundheitskarte aufgebracht. Aus diesem Grund wurde die sogenannte “Komfortsignatur” spezifiziert, bei der die umständliche Eingabe der 8-stelligen PIN für den Arzt entfällt. Hier genügt es, wenn sich der Heilberufsausweis in der Nähe des Geräts befindet, bzw. kurz darüber geführt wird. Mithilfe von RFID-Technik findet die Signatur statt. Die Hardware hierfür muss bereits im Gerät vorhanden sein, da sich die Komfortsignatur ansonsten schlecht nachrüsten lässt.

3. Anforderung: leichte Installation und Bedienung

Sofern das neue Lesegerät über eine serielle Schnittstelle verfügt, ist die Installation besonders einfach (altes serielles stationäres Lesegerät abstecken, das neue an gleicher Stelle anstecken). Die von der KV erstatteten 215 € Installationspauschale kann der Arzt bei Selbstinstallation für sich selbst beanspruchen.

4. Anforderung: lange Garantiezeit und gute Verarbeitung

Auch wenn diese Anforderung selbstverständlich sein sollte, haben wir während dieses Tests etliche, zum Teil gravierende Unterschiede festgestellt.

Card Star/medic 6220-4

Preis: 326 € zzgl. MwSt.
Maße: 19 x 10,5 x 10,9 cm
Gewicht: 0,7 kg
Garantie: 2 Jahre
Verarbeitung: befriedigend
Installation: serieller Anschluss (einfache Selbstinstallation)

Vorteile:

  • kompakte Bauweise
  • Card Star memo 3 ist zur Datenübertragung andockbar

Nachteile:

  • Verriegelung des Heilberufsausweises springt durch Drücken des Ein-Schalters auf (laut Hersteller wird mit der Einführung des HBA die Ver- und Entriegelung des HBA nur noch über Eingabe eines PIN möglich sein)
  • keine Komfortsignaturhardware (später immer 6-stellige PIN erforderlich)
  • 6 Siegel müssen kontrolliert werden. Bei Beschädigung nur eines Siegels muss das Gerät eingeschickt werden

Hypercom medcompact 2-slot

Preis: 326,89 € zzgl. MwSt.
Maße: 25,9 x 11 x 11,1 cm
Gewicht: 0,8 kg
Garantie: 2 Jahre
Verarbeitung: hochwertig
Installation: serieller Anschluss (einfache Selbstinstallation möglich)

Vorteile:

  • fester Stand
  • Verriegelung des HBA gegen Diebstahl
  • große, bunte Tasten

Nachteile:

  • keine Komfortsignaturhardware (später immer 6-stellige PIN erforderlich)
  • sehr langes Gerät (26cm)
  • Kein Ein/Aus-Schalter zum nächtlichen Strom sparen

Omnikey 8751 eHealth BCS

Preis: 329 € zzgl. MwSt.
Maße:16 x 22 x 9 cm
Gewicht:1,2 kg
Garantie: 3 Jahre
Verarbeitung: hochwertig
Installation: serieller Anschluss (einfache Selbstinstallation möglich)

Vorteile:

  • fester Stand
  • Verriegelung des HBA gegen Diebstahl
  • Komfortsignaturoption (anstelle ständiger 6-stelliger PIN-Eingabe)
  • längste Garantie des Tests mit 3 Jahren

Nachteil:

  • etwas größer als die Konkurrenzprodukte
  • überflüssige LEDs

Orga 6041L eHealth BCS

Preis: 299 € zzgl. MwSt.
Maße: 19,7 x 12 x 8,6 cm
Gewicht: 0,6 kg
Garantie: 2 Jahre
Verarbeitung: befriedigend (Leichtbauweise)
Installation: serieller Anschluss (einfache Selbstinstallation möglich)

Vorteile:

  • kompakt
  • schlichtes Design
  • bekannte Marke

Nachteile:

  • HBA nicht gegen Diebstahl verriegelt
  • keine Komfortsignaturhardware (später immer 6-stellige PIN erforderlich)
  • kein sehr fester Stand durch geringes Gewicht
  • kein serielles Kabel zur einfachen Selbstinstallation mitgeliefert

Cherry Lesegerättastatur G87-1504

Preis: 335,29 € zzgl. MwSt.
Maße: 47 x 22 x 4,9 cm
Gewicht: 0,14 kg
Garantie: 2 Jahre
Verarbeitung: hochwertig
Installation: besser über Praxisbetreuer, da nicht so einfach

Vorteile:

  • in die Tastatur integriert
  • guter Stand durch hohes Gewicht
  • bekannte Marke

Nachteile:

  • HBA nicht gegen Diebstahl verriegelt
  • keine Komfortsignaturhardware (später immer 6-stellige PIN erforderlich)
  • kein Standard-Netzwerkanschluss für 2. Stufe der eGK
  • PIN-Eingabe für Patient extrem umständlich bis unmöglich

eGK-Lesegeräte Set im DocCheck Shop

19 Wertungen (4.95 ø)
Allgemein

Die Kommentarfunktion ist nicht mehr aktiv.

2 Kommentare:

Fr Elena Bobbert
Fr Elena Bobbert

Sehr hilfsreich! Danke schön!

#2 |
  0
Dr. med. Franz Mayer jun.
Dr. med. Franz Mayer jun.

Sehr nützlich; die Tests waren eine sehr gute Idee! Die EEntscheidung wird dadurch doch deutlich einfacher.

#1 |
  0


Copyright © 2017 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: